Capoeira

Capoeira ist eine in Tanzbewegungen, versteckte, akrobatische Kampfsportart aus Brasilien. Sie wurde von den aus Afrika verschleppten Sklaven entwickelt. Capoeira sollte als Widerstand gegen die Kolonialherren dienen, daher musste der Kampf in Musik und Tanz versteckt werden.

 


 

Grundbegriffe:

Roda - die Capoeristas singen, klatschen und bilden mit der Bateria einen Kreis. In diesem „spielen“ jeweils zwei miteinander.

Bateria - die Gesamtheit der Instrumente in der Roda, bestehend aus:

Berimbau - eine Art Bogen, dessen Drahtsehne mit einem Stöckchen angeschlagen wird.

Pandeiro - Schellentamburin

Atabaque - Seiltrommel

Agogo - Zwei hohle Kokosnüsse an einem Stock, die beim Daraufschlagen zwei unterschiedliche Töne erzeugen.

Maculelê - stammt auch aus Brasilien und wurde ebenfalls von den afrikanischen Sklaven entwickelt. Es ist ein Tanz, bei dem man zwei Stöcke oder Macheten in der Hand hält und im Takt mit ihnen umherschwingt.

 

Bewegungen:

Basics

Ginga (die Grundbewegung) Balanço Negativa Queda de três Queda de quadro Rolê Vingativa Tesoura

Esquivas (Ausweichbewegungen):Esquiva de frente Esquiva lateral Cocorinha

Golpes (Tritte): Armada Bensão Queixada Meia Lua da frente Meia Lua de compasso Martelo

Acrobacias (Akrobatik) : Aú variações (Rad Variationen) Bananeira (Handstand) Macaco

Queda de rins Parafuso Saltos

 

Das Kordelsystem Die Kordeln werden aus vier Strängen Wolle geflochten. Die farben zeigen die Graduierung. Es gibt verschiedene Systeme, die je nach Verein variieren können. Wir haben das von Biriba Brasil übernommen.

1. alle grün - Anfänger 2. drei Grüner, ein Gelber 3. zwei Grüne, zwei Gelbe 4. ein Grüner, drei Gelbe

5. alle gelb - Fortgeschrittene 6. drei Gelbe, ein Blauer 7. zwei Gelbe, zwei Blaue - Graduado 8. ein Gelber, drei Blaue - Monitor

9. alle blau - Instrutor 10. ein Grüner, zwei Gelbe, ein Blauer - Professor 11. ein Grüner, ein Gelber, ein Blauer, ein weißer Contra Mestre 12. alle weiß - Mestre